Teaserbild Vita
Logo Swen Philipp

SWEN PHILIPP

GASTGEBEN IST MEINE LEIDENSCHAFT, KOCHEN IST MEIN HANDWERK.

... UND DAS HABE ICH VON GRUND AUF GELERNT.

Eine fundierte Ausbildung, stetiges Dazulernen und kreatives Weiterentwickeln sowie respektvoller Umgang mit Produkten und Menschen sind die Basis für mein gastronomisches Handeln.
Während langer Jahre im Beruf durfte ich in allen Bereichen der Gastronomie von vielen hervorragenden Menschen Wissen und Erfahrungen sammeln.
Diese kann ich seit 2006 mit meiner Kochschule und seit 2011 in meinem Café-Restaurant an meine Gäste weitergeben.
Zur Freude am Leben gehört auch immer Genuss und Geselligkeit.
Dies wiederspiegelt sich oft und gerade in den einfachen Dingen.
Ein frisches Produkt, optimal und mit Liebe zubereitet, mit herzlicher Aufmerksamkeit serviert bleibt einem Gast stets in Erinnerung.

Vita ... meine wichtigsten Stationen:

Swen Philipp, Jahrgang 1971
Aufgewachsen in der Nähe von Zwickau im Gasthaus ( leider vor meiner Zeit ) und Metzgerei meiner Großeltern. klassische Kochausbildung bei Wilhelm Bauer.
Umzug nach Bayern und gute bayrische Wirthausküche mit Schweinsbraten, Knödel, Kaiserschmarrn beim Schneiderwirt in Nussdorf am Inn.
1990-98 gehobene Hotelgastronomie im schönen Schweizer Engadin, bei Küchenchef Michael Freudrich im Relais & Chateaux Hotel Walther Pontresina. Am Ende mit Verantwortung als Chef Restaurateur im Gourmet - Restaurant „La Stüva“ mit 15 Gault Millau-Punkten. Eine für mich lehrreiche und prägende Zeit für handwerkliche Präzision und respektvollen Umgang regionalen und hochwertigen Lebensmitteln.
Ausbildung zum diätetisch geschulten Koch an der Bavaria Hotelfachschule Altötting.
1998 Wechsel in die Gemeinschaftsverpflegung zu Munich RE. Hier durfte ich in mehr als 10 Jahren viel lernen über Kochprozesse, Küchen- Qualitäts und Catering- Management ... aber vor allem täglich frisch, kostenorientiert und gut kochen für bis zu 2500 Mitarbeiter. In dieser Zeit besuchte ich verschiedene Seminare unter anderem für Patisserie bei Robert Oppeneder in München.
2000 Prüfung zum Küchenmeister an der Steigenberger Hotelfachschule Bad Reichenhall und Staatspreis des Bayrischen Ministerpräsidenten.
2006 eigene Kochschule und erster Schritt zur Selbstständigkeit.
Seit 2011 Selbstständigkeit im Tagescafé- Restaurant „Philipp im werkhaus“.
2011 kurzes Volontariat auf Johann Lafer`s Stromburg sowie Catering- Unterstützung für die Jaguar E-Type Challenge auf dem Nürburg-Ring

zurück